Trafic

Dienstleistungen

 

Reisen mit Handicap

Wir unternehmen das Möglichste, um die Barrierefreiheit zu verbessern und Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität auf unserem Streckennetz zu vereinfachen.

Um den BedĂĽrfnisse von Reisenden mit eingeschränkter Mobilität so gut wie möglich gerecht zu werden, haben wir Sanierungsarbeiten an unseren Bahnhöfen und Haltestellen vorgenommen sowie neues Rollmaterial gekauft. 

Hier finden Sie das  Bundesgesetz ĂĽber die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen (BehiG). Verschiedene zusätzliche Informationen erhalten Sie auf der Website:

 tableaux-horaires.ch

Damit wir Ihre Reise so gut wie möglich organisieren können, bitten wir Personen im Rollstuhl, sich vor jeder Reise auf unserem Bahnnetz unter der Telefonnummer +41 32 952 42 75 oder für Busreisen unter der Nummer +41 32 486 93 37 (von Montag bis Freitag) anzumelden.

  SBB Call Center Handicap: 0800 007 102, gratis in der Schweiz (von 6-22 Uhr) 

Auch einige unserer NostalgiezĂĽge sind fĂĽr Personen im Rollstuhl zugänglich, Auskunft erhalten Sie unter der Telefonnummer +41 32 952 42 90. 


Unter Anwendung von Fahrvergünstigungen und der schweizerischen Tarifvereinbarungen verfügen wir über keine Spezialpreise für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

 Tarife FahrvergĂĽnstigungen fĂĽr Reisende mit Handicap

 Ermässigtes Generalabonnement (SwissPass)

 Ausweiskarte fĂĽr Blinde und Sehbehinderte im städtischen öffentlichen Verkehr

 Ausweiskarte fĂĽr Reisende mit einer Behinderung (Begleiterkarte)


Reisen mit Hörbehinderung

FĂĽr Trägerinnen und Träger von Hörgeräten sind die Schalter der Bahnhöfe in Tramelan, Le Noirmont und Saignelégier mit Induktionsverstärkern (mit Piktogramm signalisiert) versehen. Wenn das Hörgerät auf Position «T» eingestellt ist, verbessert sich das Hören und das Gesprochene ertönt deutlicher, während die Nebengeräusche auch in einem lauten Umfeld reduziert werden.


Informationssysteme

Einige Bahnhöfe auf unserem Streckennetz sind mittlerweile mit digitalen Anzeigetafeln ausgestattet, die über Abfahrtszeiten, allfällige Verspätungen und die aktuelle Verkehrslage auf dem Netz informieren. An einigen Orten sind auch Gegensprechanlagen vorhanden. Unser Unternehmen ist bestrebt, die Informationsmittel für Reisende mit Handicap kontinuierlich zu verbessern.


Anpassung der Informationstafeln bei den Bushaltestellen gemäss Gleichstellungsgesetz

Die CJ respektieren die Richtlinien des Gleichstellungsgesetzes (BehiG). Wir passen die Höhe der Informationstafeln an die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern an und berücksichtigen auch andere Einschränkungen.